Warum sollten Kundenbeschwerden mit einem SaaS bearbeitet werden?

veröffentlicht von Anna Dunn am 08.11.2018

agreement-business-cellphone-1154755

Das Bearbeiten von Kundenbeschwerden per E-Mail oder anderen manuellen Möglichkeiten/ Mitteln kann sowohl das Vertrauen der Kunden, die Zufriedenheit und insbesondere die Qualität des Endprodukts erheblich beeinträchtigen. Hier sind drei Gründe um einen qualitativ hochwertigen Ansatz für das Beschwerdemanagement zu gewährleisten.

1. Verstärkung der Produktqualität

Je schneller die Mitarbeiter der Qualitätskontrolle in der Lage sind, die Probleme zu lösen, desto besser ist das Produktergebnis. Dieser Prozess beschleunigt auch die Innovation und Problemlösung, um sicherzustellen, dass eine ähnliches Problem nicht zu einem potenziellen Rückruf oder Umsatzverluste führt.

 

2. Höhere Kundenzufriedenheit

Das Beschwerdemanagement und die effektive Kommunikation innerhalb der Qualitätsabteilung un auch extern, schaffen Vertrauen zwischen beiden Seiten. Dies führt dazu dass, eine höhere Zufriedenheit der Kunden und die Verkäufe für den Lieferanten beibehalten, wenn nicht sogar steigert werden.

 

3. Organisiertes Ticket System

Mit einem hoch organisierten Managementsystem eingehender Kundenbeschwerden müssen Sie nicht mehr jede einzelne Beschwerde in Ihrem E-Mail Postfach suchen. Alle Anforderungen und Beschwerden sind auf einer Plattform einfach zu verwalten, um einen effizienten Prozess zu gewährleisten.

 

Letztendlich ist die Implementierung eines Online-software-Qualitätsmanagementsystems eine Erleichterung für die tägliche Arbeit. Dies schafft eine effiziente Möglichkeit Kundenbeschwerden aus der Qualitätsabteilung zu kommunizieren und darauf zu agieren.

ecratum Kundenbeschwerden jetzt  kostenlos ausprobieren 

Themen: eQMS, Für Lieferantenmanager, Lieferantendokumente, Kundenbeschwerden