Die 5 häufigsten Lieferanten-Dokumente in der Lebensmittelindustrie

veröffentlicht von Laura Heisch am 02.06.2016

tipps_the5docs-blog-de.jpg

Gerade als einkaufendes Unternehmen in der Lebensmittelindustrie unterliegen Sie einer hohen Anzahl an gesetzlichen Bestimmungen. Insbesondere innerhalb des Produktionsprozesses müssen Ihnen zahlreiche Dokumente und Zertifikate vorliegen, egal ob Sie diese für das nächste Audit oder für interne Prozesse in den Abteilungen Einkauf und Qualität benötigen.

Lieferantendokumente sind Dokumente wie allgemeine Qualitätsmanagement- oder Lebensmittelsicherheit-Zertifikate, die sich auf die gesamte Produktionsstätte Ihres Lieferanten und nicht auf einzelne Produkte beziehen.

Um Ihnen die Arbeit ein wenig zu erleichtern, haben wir Ihnen dank der zahlreichen Erfahrungen unserer Nutzer die 5 häufigsten Dokumenttypen zusammengestellt, die in der Lebensmittelindustrie von Lieferanten abgefragt werden:

ISO 9001

ISO 9001 ist eine der häufigsten Zertifizierungen im Bereich Qualitätsmanagement. Die Zertifizierung garantiert, dass Sie über ein standardisiertes und funktionierendes Qualitätsmanagement-System verfügen. In zahlreichen Branchen, insbesondere in der Lebensmittel- und Pharma-Industrie ist dieser Standard gesetzlich vorgeschrieben

Hier erfahren Sie mehr über ISO 9001.

 HACCP-Konzept

Das HACCP-Konzept, auf Deutsch Gefahrenanalyse und Kritische Kontrollpunkte, garantiert, dass in Ihrem Unternehmen ein funktionierendes Selbstüberwachungssystem angewendet wird. Das Konzept dient der Einhaltung der Lebensmittelsicherheit & -Hygiene und betrifft alle Unternehmen,  die Lebensmittel verarbeiten oder handeln.

Hier erfahren Sie mehr über HACCP.

IFS Food

Der International Featured Standard ist ein globaler Standard für Lebensmittelsicherheit. Alle Unternehmen, die lose Lebensmittel oder Lebensmittelprodukte herstellen oder bei denen das Risiko einer Produktkontamination während des Verpackungsprozesses besteht, sind von dem Standard betroffen.

Hier erfahren Sie mehr über IFS.

BRC Food

Der BRC Food ist ein weitere globaler Standard für Lebensmittelsicherheit, der von dem Wirtschaftsverband der britischen Einzelhändler (British Retail Consortium) initiiert wurde. Der BRC Food Standard zeigt die Kompetenz in den Bereichen Risikoanalyse, Kritische Gefahrenpunkte und Lebensmittelqualität. Der BRC/IoP Verpackungsstandard ist ein ähnlicher Standard für die Verpackung und Verpackungsmaterialien von losen Lebensmitten oder Lebensmittelprodukten.

Hier erfahren Sie mehr über BRC Food.

BRC/ IoP Packaging

Der BRC/IoP Verpackungsstandard ist ein ähnlicher Standard für die Verpackung und Verpackungsmaterialien von losen Lebensmitten oder Lebensmittelprodukten. Er wurde ebenfalls von dem Wirtschaftsverband der britischen Einzelhändler ins Leben gerufen und enthält Vorgaben für die Produktionssicherheit und das Qualitätsmanagement von Lebensmittelverpackungen.

Hier erfahren Sie mehr über BRC/Iop Packaging.

 

Zu Ihrer Lieferantendokumentation kommen weitere Produkt- und Verpackungsbezogene Dokumente hinzu. Die Mehrheit der Dokumente benötigen Sie dabei von Ihren Lieferanten. Diese Dokumente anzufordern, zu prüfen, freizugeben und abzulegen bedeutet oftmals viel Aufwand und hohe Verwaltungskosten, wenn Sie dabei nicht über ein effizientes System für Ihre Lieferantendokumentation verfügen.

Mit ecratum können Sie Ihre gesamte Lieferantendokumentation elektronisch verwalten und sparen Zeit durch automatisierte Prozesse. Entdecken Sie den Unterschied innerhalb Ihres Lieferantebeziehungsmanagement und berechnen Sie individuell Ihre Ersparnisse mit ecratum.

Jetzt Ihre Ersparnise mit ecratum berechnen

Themen: Dokumenttypen, Tipps, Lieferantendokumente, Für Lieferantenmanager