Koscher-Zertifikat - Was sollte ich beachten?

veröffentlicht von Laura Heisch am 20.10.2016

Es gibt rund 14,5 Millionen Juden weltweit. Davon lebt die Mehrheit der drittgrößten monotheistischen Glaubensgemeinschaft in den USA und in Israel, in Deutschland leben schätzungsweise 120.000 Juden. Ähnlich zu den muslimischen Speisevorschriften (Halal) gibt es im Judentum die Speisegesetze “Kaschrut”, die einen besonderen Umgang mit Lebensmitteln voraussetzen. Gerade für einkaufende und produzierende Lebensmittelunternehmen ergibt sich hieraus ein zunehmender Verbrauchermarkt, der nicht zu unterschätzen ist. So genannte “koschere” Lebensmittel, die den Regeln der Kaschrut folgen, müssen dabei für den Endverbraucher klar gekennzeichnet sein. Dies geschieht in der Regel durch eine Überprüfung der Produktionsstätten mit anschließender Zertifizierung, bei der dem Unternehmen meist ein produktbezogenes Hechscher bzw. Kaschrut-Zertifikat erteilt wird.

Wir haben sowohl für einkaufende Unternehmen, die Koscher-Zertifikate von Ihren Lieferanten abfragen, als auch für produzierende Unternehmen, die ihren Betrieb oder ihre Produkte zertifizieren lassen möchten, die wichtigsten Punkte zu dem Koscher-Zertifikat zusammengestellt:

Mehr

Themen: Tipps, Branchen-Informationen

Halal-Zertifikat: Das müssen Sie wissen

veröffentlicht von Laura Heisch am 13.10.2016

Bei weltweit rund mehr als 1,6 Milliarden muslimischen Konsumenten ist der Handel mit Halal-konformen Lebensmitteln ein immer stärker werdender Umsatzfaktor, durch den sich Anbieter von solchen Produkten mit bestimmten Anforderungen konfrontiert sehen. Eine der wichtigsten Anforderungen ist die Kennzeichnung von Halal-Produkten für den Endverbraucher, was eine notwendige Gewährleistung durch den Produzenten oder Händler darstellt. Dies ist jedoch nur durch eine transparente und eindeutige Rückverfolgbarkeit aller eingekaufter und verwendeter Rohstoffe bzw. Herstellungsprodukte (wie beispielsweise Lebensmittelzusatzstoffe) möglich. Genau darin besteht auch die größte Herausforderung für Lebensmittel produzierende oder einkaufende Unternehmen.

Sie sind produzierendes Unternehmen im Lebensmittelbereich benötigen einen Nachweis über einen Halal-konformen Rohstoff oder über den Halal-konformen Betrieb Ihres Lieferanten? Um Ihnen die Arbeit zu erleichtern, haben wir Ihnen die wichtigsten Informationen zum Thema Halal unter dem Aspekt eines transparenten Dokumenten- und & Qualitätsmanagements zusammengestellt.

Mehr

Themen: Branchen-Informationen, Lieferantendokumente, Zertifizierungen

Mehr Arbeitssicherheit: Gefahrstoffverzeichnis erstellen

veröffentlicht von Laura Heisch am 22.09.2016

In unseren letzten Beiträgen ging es vermehrt um das Thema Arbeitsschutz bzw. Arbeitssicherheit und welche Dokumente von Unternehmen benötigt werden, die mit Gefahrstoffen zu tun haben. Wir haben Ihnen in diesem Rahmen bereits das Sicherheitsdatenblatt und die Betriebsanweisung vorgestellt. Hier reiht sich auch das Gefahrstoffverzeichnis ein. 

Was ist das Gefahrstoffverzeichnis?

Mehr

Themen: Tipps, Branchen-Informationen, Für Lieferantenmanager

Sicherheitsdatenblatt: Was ist das genau?

veröffentlicht von Laura Heisch am 08.09.2016

Das Sicherheitsdatenblatt (SDB) ist ein wichtiges Dokument für alle Unternehmen, die Gefahrstoffe liefern, einkaufen oder in ihrem Betrieb führen. Es liefert dem Verwender der Chemikalien Informationen über die Identität des Produktes, potentielle Gefährdungen und Hinweise zur sicheren Handhabung und zur Prävention sowie zum Verhalten im Gefahrenfall. Gefahrstoffe bezeichnen Substanzen, die ein chemisches Gefahrenpotenzial aufweisen. Solche Substanzen können beispielsweise Chemikalien wie Ethanol, Aceton oder Benzin sein.

Im Rahmen der Gefahrstoffverordnung müssen solche Stoffe besonders kennzeichnet und dokumentiert werden. Das Sicherheitsdatenblatt stellt für die Gefahrenanalyse eine genaue, gesetzlich vorgeschriebene Form der Dokumentation für den Umgang mit Gefahrstoffen dar und wird für die Erstellung eines Gefahrstoffkatasters benötigt. Es dient dem Arbeitsschutz und fungiert als zentrales Kommunikationsmittel zur Arbeitssicherheit über die gesamte Lieferkette hinweg.

Mehr

Themen: Tipps, Branchen-Informationen, Für Lieferantenmanager

Best practice: Lieferantenfragebogen - So fragen Sie am besten Daten bei Ihren Lieferanten ab

veröffentlicht von Laura Heisch am 18.08.2016

Ein zentraler Bestandteil innerhalb eines effizienten Lieferantenmanagements sind vollständige und aktuelle Daten von Ihren Lieferanten. Dazu gehören Stammdaten wie Ansprechpartner, Standortbezogene Informationen, aber auch produktionspezifische Daten.

Doch wie kommen Sie an all diese wichtigen Daten und Informationen? Und das von jedem einzelnen Lieferanten? Die effizientes Möglichkeit der Datenabfrage ist in Form des Lieferantenfragebogens oder Lieferantenselbstauskunft. Hierbei werden die wichtigen Informationen von Ihrem Lieferanten abgefragt.

Mehr

Themen: Branchen-Informationen, Für Lieferantenmanager

8 Tipps, wie Sie Ihre Geschäftsbeziehungen verbessern können - Infografik

veröffentlicht von Laura Heisch am 02.08.2016


Ähnlich wie in einer guten Freundschaft muss man auch in seine geschäftlichen Beziehungen investieren, um von ihr profitieren zu können. Dabei geht es jedoch in erster Linie um einen Mehrwert für beide Seiten. Wer seine Geschäftsbeziehungen pflegt, schafft eine stabile Basis und kann sich gegenseitig vertrauen. Wir haben Ihnen daher acht Tipss zusammengestellt, wie Sie mit relativ wenig Aufwand einfach Ihre Geschäftsbeziehung verbessern können.

Mehr

Themen: Tipps, Branchen-Informationen, Für Lieferantenmanager

SRM für KMUs: weshalb das auch für Sie wichtig ist

veröffentlicht von Laura Heisch am 28.07.2016

Kleine und Mittlere Unternehmen (KMU) spielen eine entscheidende Rolle der europäischen Wirtschaft. KMU machen mehr als 90% aller Unternehmen innerhalb der der EU aus, bieten den meisten Arbeitnehmern einen Arbeitsplatz und sind ein wichtiger Innovationstreiber. Ein zentraler Aspekt gerade bei produzierenden Unternehmen ist die Bedeutung des Lieferantenmanagement. Oftmals herrschen vor allem in den Abteilungen Einkauf und Qualitätsmanagement kein Bewusstsein, welchen Stellenwert eine gute Lieferantenbeziehung hat. Dabei sind gute Lieferanten die Grundlage für qualitative hochwertige Produkte, transparente Produktions- und Lieferkosten und effizientes Lieferkettenmanagement.

Mehr

Themen: Tipps, Branchen-Informationen

Lebensmittelsicherheit für kleine Unternehmen: EFSIS Safe & Legal Standard

veröffentlicht von Laura Heisch am 21.07.2016

Besonders kleinere Unternehmen im Lebensmittelbereich haben es oft nicht leicht. Sie unterliegen häufig den gleichen gesetzlichen Vorschriften, obwohl sie meist nicht über die notwendigen Organisationsstrukturen und die entsprechenden Mitarbeiter verfügen, um den zeitaufwändigen Dokumentationspflichten nachkommen zu können. Dabei benötigen auch kleine Unternehmen lieferantenbezogene und produktbezogene Dokumente für die eingekauften Waren, genauso wie auch kleine Lieferanten ihrer Nachweispflicht gegenüber ihren Kunden nachkommen müssen.

Einer der bekannten Standards im Lebensmittelbereich ist der BRC (British Retail Consortium), der sich jedoch Aufgrund seiner komplexen Reichweite und Vorgaben eher an größere Unternehmen mit etablierten Qualitätsmanagement-Systemen richtet. Im Gegensatz dazu richtet sich der der EFSIS Safe & Legal Standard besonders an kleine Unternehmen der Lebensmittelindustrie und stellt dadurch eine Besonderheit dar.

Mehr

Themen: Dokumenttypen, Branchen-Informationen, Lieferantendokumente

Die 5 häufigsten Produkt-Dokumente in der Lebensmittelindustrie

veröffentlicht von Laura Heisch am 14.07.2016

Als einkaufendes Unternehmen in der Lebensmittelindustrie benötigen Sie für eine vollständige und transparente Produktdokumentation viele unterschiedliche Dokumente von Ihren Lieferanten. Im Allgemeinen geht es bei der Produktdokumentation um Dokumente Ihres Lieferanten über dessen gelieferte Ware. Es kann sich bei der Produkt-Dokumentation also sowohl um produktbezogene als auch verpackungsbezogene Dokumente handeln, wie beispielsweise Nachweise über die Herkunft oder die Qualität der Rohstoffe oder Erklärungen, die für den weiteren Warenverkehr (Zolldokumente) wichtig sind.

Mehr

Themen: Branchen-Informationen, Für Kundenmanager, Rohstoffdokumente, Für Lieferantenmanager

Konformitätserklärung im Lebensmittelbereich

veröffentlicht von Laura Heisch am 07.07.2016

Als Unternehmen im Lebensmittelbereich müssen Sie auf jeder Stufe der Produktions- und Lieferkette eine Konformitätserklärung bereitstellen, wenn Sie entsprechende Waren in Verkehr bringen. Die Konformitätserklärung innerhalb der Lebensmittelindustrie stellt dabei eine Besonderheit dar. Aufgrund der strengeren Bedingungen auch für Waren die mit Lebensmitteln in Kontakt kommen, besteht hier eine gesonderte Pflicht über eine Konformitätserklärung. Im Mittelpunkt stehen Materialien aus Kunststoff, da bei diesen die Gefahr einer Materialauswirkung auf das Lebensmittelprodukt besteht. Die Konformitätserklärung für Lebensmittelbedarfsgegenstände aus Kunststoff dient also einerseits der Gewährleistung einer Dokumentationsweitergabe innerhalb und der Sicherung der Produktsicherheit & Produktqualität.

Mehr

Themen: Branchen-Informationen, Für Kundenmanager, Rohstoffdokumente, Für Lieferantenmanager