Neuigkeiten von ecratum

Demo anfordern >>

Sicherheitsdatenblatt: Was ist das genau?

veröffentlicht von Laura Heisch am 08.09.2016

tipps_sicherheits-blog-de.jpg

Das Sicherheitsdatenblatt (SDB) ist ein wichtiges Dokument für alle Unternehmen, die Gefahrstoffe liefern, einkaufen oder in ihrem Betrieb führen. Es liefert dem Verwender der Chemikalien Informationen über die Identität des Produktes, potentielle Gefährdungen und Hinweise zur sicheren Handhabung und zur Prävention sowie zum Verhalten im Gefahrenfall. Gefahrstoffe bezeichnen Substanzen, die ein chemisches Gefahrenpotenzial aufweisen. Solche Substanzen können beispielsweise Chemikalien wie Ethanol, Aceton oder Benzin sein.

Im Rahmen der Gefahrstoffverordnung müssen solche Stoffe besonders kennzeichnet und dokumentiert werden. Das Sicherheitsdatenblatt stellt für die Gefahrenanalyse eine genaue, gesetzlich vorgeschriebene Form der Dokumentation für den Umgang mit Gefahrstoffen dar und wird für die Erstellung eines Gefahrstoffkatasters benötigt. Es dient dem Arbeitsschutz und fungiert als zentrales Kommunikationsmittel zur Arbeitssicherheit über die gesamte Lieferkette hinweg.

Der Lieferant des Gefahrstoffes muss dem Abnehmer das Sicherheitsdatenblatt in der stets aktuellsten Version zur Verfügung stellen. Sicherheitsdatenblätter müssen von allen Akteuren innerhalb der Lieferkette 10 Jahre nach der letzten Verwendung aufbewahrt werden.

Grundlage für den Dokumenttyp des Sicherheitsdatenblatts bildet die EU-Verordnung 2015/830 der Kommission vom 28. Mai 2015 zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 des Europäischen Parlaments und des Rates zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe (REACH: Registration, Evaluation, Authorisation and Restriction of Chemicals).

Die 16 Abschnitte des Sicherheitsdatenblatts - Checkliste

Das Sicherheitsdatenblatt muss 16 Abschnitte gemäß Artikel 31 Absatz 6 und zusätzlich die aufgeführten Unterabschnitte enthalten.

Eine Ausnahme bildet der Abschnitt 3. Hier muss je nach Fall ob Stoff oder Gemisch, lediglich der Unterabschnitt 3.1 oder 3.2 enthalten sein.

Um Ihnen die Arbeit zu erleichtern haben wir Ihnen die 16 Abschnitte des Sicherheitsdatenblatts als Checkliste zusammengestellt. Diese können Sie hier kostenfrei als PDF herunterladen.

1: Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens

1.1. Produktidentifikator

1.2. Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und Verwendungen, von denen abgeraten wird

1.3. Einzelheiten zum Lieferanten, der das Sicherheitsdatenblatt bereitstellt

1.4. Notrufnummer

2: Mögliche Gefahren

2.1. Einstufung des Stoffs oder Gemischs

2.2. Kennzeichnungselemente

2.3. Sonstige Gefahren

3: Zusammensetzung/Angaben zu Bestandteilen

3.1. Stoffe

3.2. Gemische

4: Erste-Hilfe-Maßnahmen

4.1. Beschreibung der Erste-Hilfe-Maßnahmen

4.2. Wichtigste akute und verzögert auftretende Symptome und Wirkungen

4.3. Hinweise auf ärztliche Soforthilfe oder Spezialbehandlung

5: Maßnahmen zur Brandbekämpfung

5.1. Löschmittel

5.2. Besondere vom Stoff oder Gemisch ausgehende Gefahren

5.3. Hinweise für die Brandbekämpfung

6: Maßnahmen bei unbeabsichtigter Freisetzung

6.1. Personenbezogene Vorsichtsmaßnahmen, Schutzausrüstungen und in Notfällen anzuwendende Verfahren

6.2. Umweltschutzmaßnahmen

6.3. Methoden und Material für Rückhaltung und Reinigung

6.4. Verweis auf andere Abschnitte

7: Handhabung und Lagerung

7.1. Schutzmaßnahmen zur sicheren Handhabung

7.2. Bedingungen zur sicheren Lagerung unter Berücksichtigung von Unverträglichkeiten

7.3. Spezifische Endanwendungen

8: Begrenzung und Überwachung der Exposition/Persönliche Schutzausrüstungen

8.1. Zu überwachende Parameter

8.2. Begrenzung und Überwachung der Exposition

9: Physikalische und chemische Eigenschaften

9.1. Angaben zu den grundlegenden physikalischen und chemischen Eigenschaften

9.2. Sonstige Angaben

10: Stabilität und Reaktivität

10.1. Reaktivität

10.2. Chemische Stabilität

10.3. Möglichkeit gefährlicher Reaktionen

10.4. Zu vermeidende Bedingungen

10.5. Unverträgliche Materialien

10.6. Gefährliche Zersetzungsprodukte

11: Toxikologische Angaben

11.1. Angaben zu toxikologischen Wirkungen

12: Umweltbezogene Angaben

12.1. Toxizität

12.2. Persistenz und Abbaubarkeit

12.3. Bioakkumulationspotenzial

12.4. Mobilität im Boden

12.5. Ergebnisse der PBT- und vPvB-Beurteilung

12.6. Andere schädliche Wirkungen

13: Hinweise zur Entsorgung

13.1. Verfahren der Abfallbehandlung

14: Angaben zum Transport

14.1. UN-Nummer

14.2. Ordnungsgemäße UN-Versandbezeichnung

14.3. Transportgefahrenklassen

14.4. Verpackungsgruppe

14.5. Umweltgefahren

14.6. Besondere Vorsichtsmaßnahmen für den Verwender

14.7. Massengutbeförderung gemäß Anhang II des MARPOL-Übereinkommens 73/78 und gemäß IBC-Code

15: Rechtsvorschriften

15.1. Vorschriften zu Sicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz/spezifische Rechtsvorschriften für den Stoff oder das Gemisch

15.2. Stoffsicherheitsbeurteilung

16: Sonstige Angaben

 

Weitere Informationen zu diesem Thema:

 

Gerne unterstützen wir Sie dabei alle Sicherheitsdatenblätter Ihrer Lieferanten systematisch einzusammeln, zu verwalten und aufzubewahren. Vereinbaren Sie einfach hier einen Termin für eine Online-Präsentation und erfahren Sie mehr über Lieferantenbeziehungsmanagement mit ecratum:

Jetzt Termin für kostenlose Online-präsentation vereinbaren

Themen: Tipps, Branchen-Informationen, Für Lieferantenmanager