4 verschiedene Lieferantentypen - Infografik

veröffentlicht von Bertrand Duteil am 25.02.2016

4-different-suppliers-profiles-de_Titelpic.png

 Man kann, basierend auf der Qualität und der Zusammenarbeit der Firmen, vier verschiedene Lieferantenprofile unterscheiden. Hier sind die verschiedenen Profile und ein paar Tipps, um Ihre Partnerschaft zu verbessern.

4-different-suppliers-profiles-de_5.png

Jetzt unsere Lieferantenmanagement Plattform entdecken

 -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Textversion

4 verschiedene Lieferantentypen

Man kann, basierend auf der Qualität und der Zusammenarbeit der Firmen, vier verschiedene Lieferantenprofile unterscheiden. Hier sind die verschiedenen Profile und ein Paar Tipps, um Ihre Partnerschaft zu verbessern.

#1 Standard Lieferant:

  • Beziehung: Produkt oder Dienstleistung als Handelsware
  • Leistungsfähigkeit: Liefert genau nach den Vertragsvereinbarungen
  • Informationsaustausch: Begrenzt / im Vertrag definiert
  • Preis: Auf Wettbewerb festgelegt
  • Risikoteilung: Minimal – vertragsbasiert
  • Planungshorizont: Aktuelles Geschäft

#2 Lieferant mit Mehrwert:

  • Beziehung: Beeinflusst betriebliche Effizienz
  • Leistungsfähigkeit: Bietet Verbesserungsvorschläge
  • Informationsaustausch: begrenzt / taktisch
  • Preis: Vertrag mit fester Laufzeit und erweiterbaren Optionen / Audit möglich
  • Risikoteilung: Mäßig – erlaubt Bonus & Sanktionen
  • Planungshorizont: laufend, kurzfristig

#3 Bevorzugter Lieferant:

  • Beziehung: Prozessexpertise gewürdigt
  • Leistungsfähigkeit: Verbesserungs-Commitment / E-Procurement
  • Informationsaustausch: offener Dialog
  • Preis: mehrjährige Optionen mit Preisgarantie / Audit möglich
  • Risikoteilung: Mäßig – bedeutende Bonusoptionen
  • Planungshorizont: gemeinsame Planung / begrenzt

#4 Strategischer Lieferant:

  • Beziehung: Individueller Vorteil durch Expertise
  • Leistungsfähigkeit: die Fähigkeit mit Marktänderungen sicher umzugehen
  • Informationsaustausch: Direkte Verbindung und Zugriff auf Unternehmensdatenbanken (teilw.)
  • Preis: Bevorzugte Kundenbindung – stellt Preismodell zur Verfügung, um Margenprofit festzuschreiben
  • Risikoteilung: Bonus ist an den Erfolg des kaufenden Unternehmens gebunden / gemeinsame Investitionen
  • Planungshorizont: gemeinsame strategische Planung / Ende offen

Themen: Tipps, Für Lieferantenmanager